Die WHO präsentierte eine interaktive Luftgüteweltkarte und die zeigt Überraschendes auf. Denn durch Einfluss von Wind, Wetter und Geofgrafie, landen

globale Luftschadstoffe nicht unbedingt dort, wo Sie erzeugt werden,sondern landen in scheinbar „geschützten“ Orten und Städten. So ist Österreich längst keine Insel der seeligen mehr. Und eher dramatisch: Nur 8 % der Menschheit leben in Gebieten mit „guter“ Luft!

Die WHO-Luftgüteweltkarte