Wettbeweb Luftsprung: Preiseübergabe

Mit dem Wettbewerb „Luftsprung!“ macht die Plattform „MeineRaumluft.ch“ Schulklassen darauf aufmerksam, wie wichtig saubere Luft im Klassenzimmer für das Konzentrations- und Denkvermögen ist. Als Wettbewerbs-Highlight konnten die Kinder ein Plakat für gute Luft im Klassenzimmer gestalten und tolle Preise gewinnen. Die Gewinnerklasse kommt aus der Aargauer Primarschule Dottikon. Bei der Preisübergabe am Mittwoch, 16. Mai 2018 strahlte nicht nur die Gewinnerklasse, sondern das ganze Schulhaus Hübel.

Einfach aber einprägsam ist der Spruch: „Mach ab und zu ein Fenster auf, dann bist du schulisch besser drauf!“, welcher der Klasse 4a der Primarschule am Maiengrün in Dottikon zum Sieg verholfen hat. Von allen „Luftsprung!“-Einsendungen wurden die Ideen prämiert, die kreativ gestaltet waren und auch mit dem Thema Lüften im Klassenzimmer zu tun hatten.

Ganze Schule mit dabei

Bei der Preisverleihung am Mittwoch, 16. Mai 2018 war nicht nur die Gewinnerklasse samt Eltern vor Ort, es war das ganze Schulhaus auf den Beinen. Alle Kinder bewunderten die T-Shirts mit dem Gewinnersujet, welche die Klasse 4a gewonnen und auch gleich angezogen hatte. Der Hauptgewinn, ein Raumluftmessgerät, wurde den beiden Lehrerinnen, Christina Meier und Marianne Brunner, feierlich übergeben. Zum Schluss kam das Team von MeineRaumluft.ch mit Partnern auch noch in den Genuss einer kleinen Gesangseinlage der Gewinnerklasse. Eine rundum gelungene Preisverleihung, begleitet von fröhlichem Kinderlachen.

Start eines weiteren Luftsprungwettbewerbes

Im November 2018 startet bereits der zweite Luftsprung-Wettbewerb mit der Aufgabe: „Zeichne eine Airwomen und einen Airman, welche die bösen Luftschadstoffe bekämpfen“.

Fortführung der Raumluftmesskampagne

Unter www.meineraumluft.ch können die Lehrerinnen und Lehrer weiterhin kostenfrei für eine Woche ein Raumluftmessgerät leihen und damit die Werte CO2, Temperatur und Feuchtigkeit im Klassenzimmer ermitteln.

Im letzten Jahr wurden von 250 Schulklassen über 10‘000 Messungen durchgeführt. Dabei wurde ersichtlich, dass bereits das Vorhandensein eines Messgerätes zum Lüften animierte. Insbesondere für energieeffiziente Gebäude ist das langfristig aber keine Lösung: Mechanische Lüftungen müssen bei Um- und Neubauten entsprechend der Nutzung geplant, eingebaut und unterhalten werden.


MeineRaumluft.ch

Die Plattform „MeineRaumluft.ch“ wird von Wissenschaft, Institutionen mit Bezug zum Thema Raumluft, Forschungseinrichtungen und Unternehmen getragen. MeineRaumluft.ch ist eine unabhängige Plattform, die sich zum Ziel gesetzt hat, die Öffentlichkeit in allen Fragen rund um das Thema „Gesunde Raumluft“ zu sensibilisieren und damit zu einer spürbaren Verbesserung der Raumluft in Innenräumen beizutragen. Dazu bietet die Plattform umfassende Informationen.

LUNGE ZÜRICH: Hilft. Informiert. Wirkt.

Der Verein Lunge Zürich setzt sich seit mehr als 100 Jahren für gesunde Lungen und saubere Innen- und Aussenluft ein. Er erbringt umfassende Dienstleistungen in der Beratung und Betreuung von Menschen mit Lungenkrankheiten wie COPD, Asthma oder Schlafapnoe.
Der Verein Lunge Zürich ist eine Non-Profit-Organisation und tritt unter dem Namen LUNGE ZÜRICH auf.

LCH – Dachverband Lehrerinnen und Lehrer Schweiz

Der LCH setzt sich für das Ansehen des Berufs der Lehrerinnen und der Lehrer ein, sorgt für gute Arbeitsbedingungen und initiiert und unterstützt sinnvolle Entwicklungen im Schul- und Bildungswesen. Er vertritt die Meinung der Lehrerschaft in der Öffentlichkeit und in den Medien. Der LCH definiert in den Standesregeln die Grundanforderungen für die Berufsausbildung der Lehrpersonen vom Kindergarten bis in den Tertiärbereich.


Die Gewinnerklasse 4a aus Dottikon zusammen mit 
Harry Tischhauser, Plattformleiter MeineRaumluft.ch

Die Gewinnerklasse 4a aus Dottikon zusammen mit 
Harry Tischhauser, Plattformleiter MeineRaumluft.ch

Primarschüler aus Dottikon mit Lehrerin Christina
 Meier und dem grossen Gewinnersujet in der Mitte.

Primarschüler aus Dottikon mit Lehrerin Christina
 Meier und dem grossen Gewinnersujet in der Mitte.