Die grüne Klimaanlage

Frühlingszeit ist Pflanzen- und Blumenzeit. Diese sind aber nicht nur schön anzusehen, sondern können auch zu einer besseren Raumluft beitragen. Mit der richtigen Auswahl an Pflanzen kann jeder Raum in eine Wohlfühloase verwandelt werden. Die grünen Helfer senken aber nicht nur die Schadstoffkonzentration, sie sind auch als natürliche Luftbefeuchter ideal. Drei bis sechs Zimmerpflanzen mittlerer Größe erhöhen die Luftfeuchtigkeit eines Raumes von ca. 30 m2 auf angenehme 45 bis 55 %. Pflanzen helfen uns so, das Raumklima positiv in den eigenen 4 Wänden zu verändern, was zu höherem Wohlbefinden und höherer Lebensqualität führt. Pflanzen im Schlafzimmer sind oft umstritten. Die Befürchtungen, dass man mit Pflanzen schlechter schlafe sind laut Experten unbegründet. Pflanzen, die vorwiegend nachts CO2 aufnehmen, sogenannte CAM-Pflanzen fühlen sich im Schlafzimmer besonders wohl. Hierzu zählen z.B. die Echte Aloe, der Bogenhanf, verschiedene Kakteen, Bromelien sowie Orchideen.