Schule & Büro

Der Zusammenhang zwischen einer optimalen Raumluftqualität und dem Wohlbefinden ist unumstritten. Es besteht daher auch ein Zusammenhang zwischen der optimalen Raumluft und der Konzentrations- und Leistungsfähigkeit. Das Gehirn benötigt viel Sauerstoff zum Konzentrieren und zum Lernen. Daher ist es sinnvoll, dass gerade in einer Büro- und Schulumgebung für genügend Frischluft gesorgt wird.

Schule

Schülerinnen und Lehrerinnen verbringen ca. 30–50% ihrer Tageszeit in der Schule. Die Schule ist auch ein Arbeitsraum für SchülerInnen und daher brauchen auch sie optimale Raumluftbedingungen, um ihr Lernvermögen optimal entwickeln zu können. Studien zeigen aber, dass die Raumluft in Kindergärten und Schulen durch nicht ausreichende Belüftung mit Schadstoffen angereichert werden. Dadurch entsteht eine vielfach höhere Belastung als im Aussenbereich. Daher ist die erste und wesentliche Massnahme zur Verbesserung der Innenraumluftqualität ein ausreichendes und den Nutzungsbedingungen angepasstes Lüften der Räume.

Büro

Ein angenehmes Raumklima und eine gesunde Raumluft schaffen eine wesentliche Voraussetzung für Wohlbefinden am Arbeitsplatz, Gesundheit sowie gute Leistung. Damit sich die Beschäftigten in Arbeitsräumen wohl fühlen, sollte ein thermische Behaglichkeit herrschen – d.h. wenn Menschen mit der Lufttemperatur, der Luftfeuchtigkeit, der Luftbewegung und Wärmestrahlung im Raum zufrieden sind und weder wärmere noch kältere, weder trockenere noch feuchtere Raumluft wünschen.